Spielgruppe Schnäggähüsli Schänis
- zahnfreundliche Spielgruppe 


 

Leitbild der Spielgruppe Schnäggähüsli

Spielerische Erleben, lustbetontes Erproben und gemeinsames Tun stehen im Zentrum unserer Spielgruppe Schnäggähüsli. Gemeinsam lachen, wachsen und erleben.

Alter der Kinder:

ab frühstens 2.5 Jahre bis zum Kindergarten

Gruppengrösse:

5-12 Kinder

Dauer:

1-3 Halbtage pro Woche; 13 - 15:30 Uht / 8:30 - 11 Uhr 

Di / Do / Fr-Nachmittag und Mi / Fr-Morgen 

Leitung:

Spielgruppenleiterinnen mit Ausbildung

Organisation:

Selbstständiges privates Unternehmen

Finanzierung:

Elternbeiträge

 

Die Räumlichkeiten werden durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt

 

Wir in der Spielgruppe Schnäggehüsli orientieren uns an den Bedürfnissen der Kinder und deren Entwicklungsstand. Wir sind eine konstante altersdurchmischte Gruppe von max. 10 Kinder pro Leiterin, die sich in regelmässigen Abständen zum freien Spielen und Werken treffen. Die Kinder lernen dabei ihren Platz in der Gruppe zu finden, sich zu behaupten, Rücksicht zu nehmen, einander zu helfen, aufeinander zu hören, zu streiten und wieder Frieden zu schliessen.

In unserer Spielgruppe wird mit verschiedenen Materialien gebastelt, gesungen, gemalt, geknetet, gespielt, musiziert und Geschichten gehört. Die Kinder haben die Möglichkeit sich drinnen und manchmal draussen zu bewegen.

Es gibt keinen konkreten Spiel- und Lernplan, die Kinder bestimmen mehrheitlich ihre Aktivitäten selber. Jedoch ist die Spielgruppe durch feste Anfangs- und Schlusszeiten strukturiert. Ein Ablauf wie gemeinsame Begrüssung, Znünipause und Schlussrunde sind eine wichtige Stütze für die Kinder. Daneben werden Geburtstage gefeiert und Geschenke für bestimmte Anlässe zusammen gewerkelt. Die Leiterin bietet dazu einen grossen Freiraum und klare Grenzen an.

Was bringt die Spielgruppe dem Kind?                                               

Es macht erste Schritte in eine ungewohnte Umgebung, zu neuen Bezugspersonen, zu anderen Kindern mit ihren Eigenheiten, Liebenswürdigkeiten, Aggressionen und Launen. Natürlich auch zu mehr Offenheit, Spontanität und Selbständigkeit. Durch die Spielgruppe bekommt ihr Kind seinen ganz persönlichen Erlebnisbereich, den es nicht mit Geschwistern teilen muss.

Was bringt unsere Spielgruppe den Eltern?  

Viele Eltern haben durch die Spielgruppe die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und mit anderen Eltern Erfahrungen auszutauschen. Mütter und Väter können für eine gewisse Zeit ihre eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und werden in der Ablösung unterstützt.

Die Spielgruppenleiterin

Die Erfahrung, die ein Kind in den ersten Lebensjahren macht, ist prägend. Die Spielgruppenleiterin ist für viele Kinder die erste feste Bezugsperson ausserhalb der Familie. Deshalb ist das Begleiten der zwei- bis fünfjährigen Kindern eine wichtige, verantwortungsvolle Aufgabe, die hohe Anforderungen an die Leiterin stellt. Das Wichtigste in der Spielgruppe ist die Beziehung zu und unter den Kindern und nicht das Vermitteln eines Stoffes. Die Arbeit erfordert viel Geduld, Toleranz und Einfühlungsvermögen. Durch intensives Beobachten nimmt sie die Bedürfnisse der Kinder und der Gruppe wahr und stellt entsprechende Spiel- und Werkmaterialien bereit. Die Spielgruppenleiterin pflegt den Austausch mit den Eltern in Elterngesprächen, an Elternveranstaltungen und sie bezieht die Eltern gelegentlich auch zur Mithilfe ein. 

Den Kontakt, das Vertrauen und der Austausch mit den Eltern sind uns sehr wichtig und werden regelmässig gepflegt, auch machen wir jedes Jahr Weiterbildungen um auf dem neuesten Stand zu bleiben.